04
Ju
Über ein Schulprojekt zur Schiedsrichterei
04.07.2022 20:22

Kurz vor dem Start der Sommerferien begannen an der Oberschule in Lehnitz die Projekttage. Von Mittwoch bis Freitag (29.06- 01.07.2022) begann für 20 Schülerinnen und Schüler die Ausbildung als Schiedsrichter. Dabei war es den beiden Ausbildern Tim Gerstenberg (Vorsitzender des Schiedsrichterausschusses Oberhavel/Barnim) und Jonas Marx (stellvertretender Lehrwart des Schiedsrichterausschusses Oberhavel/Barnim) besonders wichtig, dass sich die achte Klasse der Oberschule in die Lage eines Schiedsrichters hineinversetzen kann.

Neben der Vermittlung an Wissen in der Theorie, fand auch ein praxisbezogener Teil statt. So konnten die Schüler aus Oberhavel lernen, wie sie die Fahnenzeichen eines Schiedsrichterassistenten richtig anwenden. Weiterhin wurden sie in den drei Tagen mithilfe von vielen Videoszenen dabei geschult, wie strittige Foulspielszenen, mögliche Abseitsstellungen und auch unsportliches Verhalten von Spielern und Trainern richtig erkannt und geahndet wird. Ebenso nutzten die Schüler der Oberschule Lehnitz für die vielen Informationen eine MindMap an der Tafel, auf welche sie während des gesamten Schulprojektes zugreifen durften. Das Ergebnis des probeweise geschriebenen Regeltests und Videotests sprach für sich, als drei Gruppen 20, 24 und 26 Punkte von möglichen 30 Punkten erreichten. Die Vorfreude, nach den Sommerferien in die Laufbahn eines Schiedsrichters zu starten, merkte man den SchülerInnen regelrecht an.

Klassenlehrer Frank Baur zog nach drei Tagen ein Fazit: „Ich bin unendlich dankbar, mich mit meinen Schülern für diese Schiedsrichterausbildung entschlossen zu haben. Neben vielen Vorteilen, wie dem zusätzlichen Taschengeld oder dem kostenlosen deutschlandweiten Eintritt in alle Fußballspiele, steht natürlich die Persönlichkeitsentwicklung jedes Einzelnen im Fokus“. In seinem Fazit verglich er ebenfalls die Schiedsrichterei mit dem Job eines Lehrers und erklärte, dass sich ein Großteil an Aufgabenfeldern eines Lehrers mit dem eines Schiedsrichters deckt.

Auch die SchülerInnen waren am Freitag Nachmittag noch so begeistert, dass sie gar nicht aufhören konnten, den beiden Referenten verschiedene Fragen über ihre persönliche Karriere zu stellen. Letztendlich entschlossen sich unter den 20 fußballbegeisterten Schülern, darunter auch 2 Mädchen, vorerst 11 Schüler an einem weiterführenden Lehrgang nach den Sommerferien teilzunehmen.

(T.Gerstenberg - Vorsitzender Schiedsrichterausschuss)

Kommentare


Datenschutzerklärung