06
Ap
Macht mit: Mädchen- & Frauenfußball-Preis „Lotte“
06.04.2022 07:51

Der Mädchen- und Frauenfußballpreis Lotte wird in diesem Jahr zum dritten Mal vergeben. Er steht dieses Mal unter dem Motto #comebackstronger und ehrt Vereine, Teams und Initiativen, die sich während der Corona-Lockdowns besonders um den weiblichen Fußball verdient gemacht haben. Der Preis wird in drei Kategorien vergeben und es winken Preisgelder von 1.500 Euro sowie die Einladung zur Preisverleihung.

Es waren insgesamt zwei schwere Jahre für den Sport. Die Corona-Lockdowns haben zu vielen Einschränkungen

geführt und vor allem den ohnehin stark abnehmenden Mädchen- und Frauenfußball in Mitleidenschaft gezogen. Gleichzeitig haben sich vielerorts Vereine und Teams einfallsreich gezeigt und mit kreativen Ideen die Zeit der Lockdowns überbrückt und sich beim Restart des Sports besonders gut aufgestellt.

Der Mädchen- und Frauenfußballpreis Lotte ehrt bei seiner dritten Verleihung nach 2017 und 2019 solche Initiativen und vergibt hierzu insgesamt drei Preise. Neben dem Ehrenpreis, der bisher an Celia Šašić sowie Trainerinnen-Legende Tina Theune vergeben wurde, wird auch in diesem Jahr wieder je ein Preis für besonders gelungene Projekte und Ideen im Frauenfußball sowie im Mädchenfußball vergeben. Hinzu kommt noch der von Personal Hofmann gestiftete Sonderpreis für besonders gelungene Videos, die in der Zeit des Lockdowns entstanden sind.

#comebackstronger zeigt die Aufbruchstimmung
„Das Motto #comebackstronger für Lotte 2022 spiegelt die Aufbruchstimmung wider, die wir in vielen Vereinen spüren. Das Leben kehrt zurück auf den Platz und gerade der weibliche Fußball hat viele tolle Ideen entwickelt, durch diese Zeiten hindurchzukommen“, erklärt Heinz Reinders die Idee hinter dem diesjährigen Lotte-Preis. Er ist Professor an der Universität Würzburg und Gründungsdirektor des Nachwuchsförderzentrums für Juniorinnen. Das Nachwuchsförderzentrum ist Ausrichter von Lotte, dem einzigen bundesweiten Preis für den Mädchen- und Frauenfußball.

„Jeder Verein wird ermuntert sich zu bewerben“
Noch bis zum 01. Juni 2022 können sich Vereine und Teams mit ihren Projekten und Initiativen um den Lotte-Preis bewerben. „Jeder Verein wird ermuntert, sich zu bewerben. Es ist egal ob das ein kreatives Online-Training, besondere Aktionen für den Zusammenhalt im Team oder Initiativen für den Restart nach der Pandemie sind. Häufig sind gerade solche Aktivitäten etwas ganz Besonderes, die von den Vereinen als selbstverständlich erlebt werden“, bestärkt Reinders alle Akteure im weiblichen Fußball, an Lotte 2022 teilzunehmen. „Wir sind uns sicher, da gibt es tolle Aktionen, die wir gerne einem breiten Publikum zeigen möchten“.

Erstmalig Lotte-Fußballturnier
Erstmalig findet anlässlich der Lotte-Gala am 02. Juli auch ein Fußballturnier der U14- und U17-Juniorinnen sowie für Frauenteams statt. Nach der langen sportlichen Durststrecke ist es den MacherInnen von Lotte ein besonderes Anliegen, das Fußballspielen selbst wieder in den Mittelpunkt zu rücken. Immerhin wartet auf die Siegerteams ein Preisgeld von je 500 Euro. Da die Anzahl der Turnierplätze begrenzt ist, empfiehlt Reinders eine möglichst schnelle Bewerbung.

Die Bewerbung um einen der Turnierplätze sowie um den Lotte-Preis in den drei Kategorien ist ab sofort online möglich unter www.fussballpreis.de. Die Bekanntgabe der Preisträgerinnen erfolgt bis zum 15. Juni 2022. Weitere Auskünfte erteilt das Nachwuchsförderzentrum für Juniorinnen unter der Mail info@fussballpreis.de.

(Quelle: www.flb.de)


Datenschutzerklärung