17
Ju
Landesverband ehrt Detlef Rudolph
17.07.2021 11:19

Anlässlich seines 70. Geburtstages am vergangenen Mittwoch wurde der Vorsitzende des Sportgerichtes Oberhavel/Barnim, Sportfreund Detlef Rudolph mit der Goldenen Ehrennadel des Fußball-Landesverbandes für seine jahrzehntelange ehrenamtliche Tätigkeit geehrt.

SK Rudolph war von 1957 bis 2010 aktiver Fußballer in den verschiedensten Vereinen.
1988 begann Detlef seine Trainerlaufbahn beim SV Lichterfelde, er erreichte mit seiner Mannschaft die damalige Bezirksklasse, die heutige Landesklasse. Diese Tätigkeit endete 1993.
Seine nächste Trainerstation war das Kreisklasse-Team der SG 94 Liepe (2004 - 2007). 
In den Jahren 2007-2015 engagierte sich Detlef beim Ostender SV Eberswalde als Trainer und Abteilungsleiter Fußball.
Erneut übernahm SK Rudolph das Traineramt in Liepe von 2015 bis 2017 und krönte diese ehrenamtliche Aufgabe mit dem Aufstieg in die Kreisliga Oberhavel /Barnim.
Schon 1982 absolvierte Detlef die Schiedsrichter-Ausbildung und leitete bis 1988 Spiele in der Bezirksliga der DDR.
Ebenfalls 1982 begann SK Rudolph seine Funktionärslaufbahn. Zunächst als Mitglied im Jugendausschuss des damaligen KFA Eberswalde.
Seit 1986 gehört er dem Sportgericht des Kreises an. Zunächst in der Rechtskommission des Kreises Eberswalde, danach im Sportgericht Eberswalde und Fußballkreis Barnim.
Von 1992 bis 2014 war er stellvertretender Vorsitzender des Sportgerichts im Fußballkreis Barnim.
Mit der Zusammenführung der Fußballkreise Oberhavel und Barnim im Jahr 2014 übernahm Detlef das Amt des Vorsitzenden des Sportgerichts. Ebenfalls seit 2014 ist SK Rudolph Mitglied des Verbandsgerichtes des FLB.

Der Landesverband dankt SK Rudolph mit dieser Auszeichnung für seine jahrzehntelange zuverlässige ehrenamtliche Tätigkeit und seinem Engagement. In all den ehrenamtlichen Funktionen die SK Detlef Rudolph in den über drei Jahrzehnten ausübte, fühlte er sich insbesondere dem Fair-Play verpflichtet. Dabei ist er kameradschaftliches Vorbild, insbesondere für jüngere Sportfreunde. Auch unangenehme Themen anzugehen, bringen ihm Achtung und Anerkennung ein.

Danke Detlef und weiterhin alles Gute!

(P. Golle – Vorstandmitglied)

Kreispokalfinale der Frauen

Datenschutzerklärung