09
Ap
Kreisschiedsrichtertag wählt neue Spitze
09.04.2022 20:15

Tim Gerstenberg einstimmig zum neuen Vorsitzenden der Schiedsrichter des Fußballkreises Oberhavel/Barnim gewählt.

Es ist ein kleines Wort mit einer großen Bedeutung, aber es fällt bei den Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern sowie im Ehrenamt viel zu wenig: Dankeschön. Beim Kreisschiedsrichtertag am 08.04.2022 des Fußballkreises/Oberhavel Barnim wurde es aber sehr oft verwendet und brachte die Wertschätzung über die vier erfolgreichen Jahre im Fußballkreis zum Ausdruck. Denn nicht nur der nicht mehr antretende Vorsitzende Robert Reinhardt schätze die Arbeit seines Ausschusses als echtes Teamwork ein, lobte die Anstrengungen der Ansetzer, die Woche für Woche die Spiele besetzten und bestärkte die Schiedsrichtergilde weiterhin so einen großartigen Job zu machen. Auch Ehrengast Heinz Rothe (Vorsitzender Schiedsrichterausschuss FLB) fand viele lobende Worte und bedankte sich für die Zusammenarbeit der letzten Jahre. Alleine seit Amtsbeginn des aktuellen Ausschusses 2018 wurden über 14.000 Ansetzungen mit Referees aus unserem Fußballkreis besetzt. Dabei dürfen auch die Beobachter sowie Paten nicht vergessen werden, die ihren Beitrag zur Entwicklung des Schiedsrichterwesens leisten und knapp 400 Beobachtungen unter der Koordination von Arvid Maron durchführten.

In seinem Rechenschaftsbericht blickte Robert Reinhardt auf vier erfolgreiche Jahre für die Schiedsrichtergemeinschaft zurück. So wurde zum Beispiel die Altersgrenze aufgehoben, Stammteams ab der Kreisoberliga etabliert, ein überarbeitetes Beobachtungs– und Patensystem durchgesetzt und auch die Schiedsrichterzahlen konnten stabilisiert werden. Unter den Regelhütern des Kreises gab es noch einige Ehrungen zu runden Geburtstagen und besonderen Leistungen, die auf Grund der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnten, nachzuholen und auch dafür wurde der Kreisschiedsrichtertag genutzt. Mit Arvid Maron und Michael Wendorf verabschiedeten sich zwei Funktionäre des Schiedsrichterausschusses und wurden ebenso für ihre wertvolle Arbeit im Ehrenamt geehrt.

Zum Schiedsrichter des Jahres wurde Jens Polzenhagen gekürt. Über den Titel Nachwuchsschiedsrichter des Jahres darf sich Jonas Marx freuen.

Nachdem er in einer kurzen Ansprache sein Programm, sowie seine zukünftigen Mitstreiter für die nächsten vier Jahre vorstellte, wurde Tim Gerstenberg einstimmig zum neuen Vorsitzenden des Schiedsrichterausschusses gewählt. Für die Zukunft soll die Öffentlichkeitsarbeit verbessert und die Arbeit des Ausschusses noch transparenter werden. Außerdem stehen Veränderungen im Beobachtungswesen ganz oben auf dem Plan und die Idee eines gemeinsamen Schiedsrichter-Kicks in gemütlicher Runde befindet sich ebenfalls auf der Agenda des neuen Ausschusses. Alte Traditionen wie das Schiedsrichterturnier sollen wiederbelebt werden. Große Aufgaben, die das Team um Tim Gerstenberg aber sicherlich meistern wird. Zum Abschluss des Abends fand Michael Reichert als Vorsitzender des Fußballkreises dankende Worte für die geleistete Arbeit des Ausschusses, sowie der Schiedsrichter und verabschiedete die Anwesenden in eine offene Runde.

 

Robert Reinhardt (Vorsitzender Schiedsrichterauschuss) / Matti Jonas Reich (Öffentlichkeitsarbeit / DFBnet)


Datenschutzerklärung