17
Ju
Pokalendspiele in Werneuchen
17.06.2015 15:04

Bei guten äußeren Bedingungen -Fußballwetter- und zahlreichen Zuschauern fanden am 14.06.2015 in Werneuchen alle Pokalendspiele im Nachwuchsbereich des FK Oberhavel /Barnim der G- bis A-Junioren statt. Der SV Rot-Weiß Werneuchen erwies sich als ein guter Gastgeber  hatte dieses Saisonhighlight sehr gut vorbereitet.

Aufgrund eines Unwetters in der Nacht von Samstag zu Sonntag wurde zwar ein Zelt das als Umkleide dienen sollte zerstört, aber es auch dafür eine Lösung gefunden.

Die Veranstaltung konnte pünktlich um 09:00 Uhr mit den Endspielen der G- und F-Junioren beginnen.

G-Junioren: TuS 1896 Sachsenhausen – BC 1908 Birkenwerder  7:1

Hier beherrschte der TuS das Spiel von Beginn an  und gewann am Ende klar und verdient mit 7:1 gegen den Birkenwerder. Der BC 1908 war sehr bemüht, hatte aber an diesem Tag keine Chance gegen den späteren Pokalsieger.

F-Junioren: FSV Lok Eberswalde – SV Glienicke Nordbahn 0:4

In dieser Partie kam es zur Begegnung des amtierenden Kreismeister Eberswalde und dem Vizemeister Glienicke. Der Vize konnte sich hier klar durch setzten und die Knappe 1:2 Niederlage aus der Meisterschaft in einen klaren 4:0 Sieg für sich umsetzen und am Ende Pokal und die Medaillen in Empfang nehmen. Lok zeigte sich hier als fairer Verlierer und freute sich über das Erreichen des Pokalfinals.

E-Junioren: TuS Sachsenhausen – BSV Rot-Weiß Schönow 3:2

Da Sachsenhausen in der Meisterschaft mit 2:3 denkbar knapp gegen Rot-Weiß Werneuchen verloren hatte konnte man sich  im Pokalhalbfinale  revanchieren und bezwang Werneuchen  mit 3:1 und qualifizierte sich neben den Schönow für das Pokalfinale. Hier konnte TuS zwar von Beginn an überzeugen, versäumte es Tore zu erzielen. So ging der BSV Rot-Weiß völlig überraschend für alle kurz vor der Halbzeitpause mit 1:0 in Führung . Nach dem Wechsel entwickelte sich ein tolles Pokalspiel mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Nachdem Sachsenhausen den Ausgleich schaffte legte der BSV erneut vor und ging mit 2:1 in Führung. Am Ende konnte Sachsenhausen nochmals ausgleichen und unmittelbar vor dem Schlusspfiff den viel umjubelten 3:2 Siegtreffer für sich erzielen. Natürlich war nach dem Gewinn der Vizemeisterschaft der Jubel nach dem Pokalgewinn  sehr groß.

D-Junioren : SV Rot-Weiß Werneuchen – SG Schwanebeck  3:0

Da es bei den E-Junioren für Rot-Weiß nicht zum Erreichen des Endspiels gereicht hatte, war die Freude bei den D-Junioren doppelt groß, als Heimmannschaft am Pokalfinale teilnehmen zu können. Die SG Schwanebeck mühte sich während des ganzen Spiels konnte aber am Ende nichts gegen die klare Finalniederlage tun.

C-Junioren: SV Mühlenbeck – SV 1920 Zehdenick  0:4

Hier trafen der Platz 3 der Kreismeisterschaft SV Mühlenbeck  und der amtierende Kreismeister SV Zehdenick aufeinander. SV 1920 konnte die Partie, nach einem guten Spiel beider Teams, klar mit 4:0 für sich entscheiden und sicherte sich so den Gewinn des „Doubles“ Meister und Pokalsieger.

B-Junioren: SG Lunow /Oderberg /Angermünde – SV Rüdnitz /Lobetal  5:1

Diese Partie wurde mit einer Verzögerung von ca. 30 Minuten angepfiffen. Im Spiel dominierte die Spielgemeinschaft Lunow /Oderberg /Angermünde während der gesamten Spielzeit und gewann am Ende deutlich mit 5:1. Hier dürfte es aber in den Reihen des SV Rüdnitz /Lobetal noch Klärungsbedarf im Zusammenhang mit dem angeblich fehlenden Schuhwerk für „Kunstrasen“  geben.

A-Junioren: Eintracht Bötzow – BSV Rot-Weiß Schönow  3:1 n. V.

Der amtierende Kreismeister bestimmte das Spiel von Beginn an und ging auch folgerichtig mit 1:0 in Führung anschließend wurden jedoch beste Möglichkeiten ausgelassen. Schönow steckte nicht auf und erspielte sich nach und nach immer mehr Möglichkeiten und Spielanteile die dann unmittelbar vor dem Abpfiff der Partie mit dem viel umjubelten Ausgleich belohnt wurden . Somit ging es in die Verlängerung hier versuchte der BSV nochmals nachzulegen, doch die Eintracht konnte noch zwei Treffer markieren und gewann letztlich verdient mit 3:1 das Finale und somit auch das „Double“ Meister und Pokal. Nach dem viel umjubelten Abpfiff wurde der Sieg mit den zahlreich mitgereisten Anhängern ausgiebig gefeiert. Auch das Team des BSV verabschiedete sich bei ihren zahlreichen Fans in die wohl verdiente Sommerpause.

Die Spiele in allen Altersklassen wurden von folgenden Schiedsrichtern geleitet:

Henryk Maron (A-Junioren ), Markus Lux (D- und B-Junioren), Max Steiner (F- und C-Junioren und Oliver Gramm (G- und E-Junioren).

An dieser Stelle ein Dank an alle Unparteiischen, die ihre Spiele souverän leiteten und alles im Griff hatten. Dies fand auch Anerkennung bei Trainern, Übungsleitern und Zuschauern.

Gleichzeitig ein großes Dankeschön an den Ausrichter SV Rot-Weiß Werneuchen! Der Vorstand, die Jugendleiter und alle Helfer  gaben sich viel Mühe den Tag zu einem mehr als gelungenen Pokalendspieltag werden zu lassen.

Persönlich möchte der Jugendausschuss sich ganz besonderes bei Simone Winkelmann (SV Rot-Weiß Werneuchen e.V.) bedanken, die hier von der Vorbereitung an und während der Veranstaltung eine zuverlässige Partnerin  und Organisatorin war. Vielen Dank!

(A. Gebhardt - Vorsitzender Jugendausschuss)