18
No
Hans Kulicke verstorben
18.11.2016 16:34

Am vergangenen Mittwoch verstarb Hans Kulicke im Alter von 82 Jahren  (1934-2016).

Hans „Hänschen“ Kulicke leitete 35 Europapokal- und zwei Länderspiele, bei Vieren stand er als Assistent an der Linie. Er leitete insgesamt mehr als 4000 Fußballspiele. Ein Höhepunkt in seiner Kariere als Unparteiischer war sicherlich das FDGB-Pokalfinale am 1. Mai 1982 im Berliner „Stadion der Weltjugend“ zwischen dem BFC Dynamo und Dynamo Dresden, 5:4 nach Elfmeterschießen,  vor 48000 Zuschauern.

Bis 1960 spielte Hans Kulicke aktiv Fußball, schaffte es bis in die 1. DDR Liga bevor er seine Schiedsrichterlaufbahn startete. Von 1970 bis 1984 hatte der gebürtige  Berliner 230 Einsätze als Schieds- und Linienrichter in der damaligen Oberliga der DDR.

2003 wurde Hans Kulicke mit dem DFB-Ehrenamtspreis und nur ein Jahr später mit der silbernen Ehrennadel des Fußball Landesverbandes Brandenburg ausgezeichnet.

Legendär ist sicherlich der Satz des Urgesteins: „Sportfreund Schade, hier pfeifen nur zwei, der Wind und ich!“. Mit diesem Ausspruch brachte er den Dresdener Mittelfeldspieler Hartmut Schade einst zur Raison.

Der Vorstand des Fußballkreises Oberhavel /Barnim spricht den Angehörigen sein aufrichtiges Beileid aus und wünscht viel Kraft in diesen schweren Tagen.


(P. Golle - Öffentlichkeitsarbeit und DFBnet)