21
Fe
DFBnet-Postfächer ziehen um
21.02.2016 10:43

Der Komplettumzug des DFBnet-Rechenzentrums geht in die nächste Phase: In den drei Nächten zwischen 23. und 26. Februar werden alle DFBnet-Postfächer der Vereine und Verbände umziehen. Aufgrund des sehr hohen Datenvolumens kann die Umstellung nicht innerhalb eines normalen Wartungsfensters erfolgen, sondern muss über mehrere Nächte verteilt werden.

Für alle Postfach-Nutzer gilt:

Ab Dienstagabend, 23. Februar bis Freitagmorgen (26.02.) werden ein Teil der Postfächer jeweils nachts zwischen 22:00 Uhr und 07:00 Uhr des Folgetages nicht erreichbar sein. Die Details und Reihenfolge des Postfächer-Umzugs ist unten im Anhang ersichtlich.

Für die Postfächer des Verbandes Brandenburg ist der Umzug für den 23.02. ab 22:00 Uhr bis 24.02. 07:00 Uhr geplant.

Stetig wachsende Nutzerzahlen und ein immer größer werdender Funktionsumfang aller DFBnet-Anwendungen führten zur Entscheidung, neue infrastrukturelle Voraussetzungen für DFBnet zu schaffen. Der neue Standort bietet die aktuellste Technologie, erweiterte Ausfallsicherheit und ein Optimum an Service. Die DFBnet-Hauptanwendungen wurden bereits erfolgreich im Dezember 2015 in das neue Rechenzentrum verlagert. Der gesamte Umzug soll Mitte 2016 abgeschlossen sein. 

 

Anhang

Di.  23.02. (22:00 - 7:00 Uhr)

Postfächer folgender Verbände sind nicht erreichbar:  Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, RV Nord-Ost, RV Nord.

Mi. 24.02. (22:00 - 7:00 Uhr)

Postfächer folgender Verbände sind nicht erreichbar: Westfalen, Mittelrhein, Niederrhein, Rheinland, Saarland, Südwest, RV Süd, RV Südwest, WFLV, DFB-Zimbra.

Do.  25.02. (22:00 - 7:00 Uhr)

Postfächer folgender Verbände sind nicht erreichbar: Bayern, Baden, Hessen, Südbaden, Württemberg.

(P. Golle - DFBnet /Öffentlichkeitsarbeit)

Vierlefinalpaarungen Ü45